Massage

Unser Leben besteht aus einem Wechsel von Anspannung und Entspannung. Durch intensives körperliches Training und Dauerstress entstehen hohe Spannungen im Körper und der Muskulatur. Dies passiert auch, wenn wir uns zu wenig, falsch oder zu viel bewegen, oft stundenlang mehr oder weniger in denselben Positionen verharren aber auch Angst haben.

Normalerweise entspannt sich ein Muskel wieder von selbst, sobald die belastende Situation vorüber ist. Es kommt aber häufig vor, dass ganze Muskelpartien oder nur einige Stellen im Muskelgewebe chronisch verspannt bleiben, dies kann sich mit der Zeit durch Schmerzen bemerkbar machen. Ein schmerzender Rücken oder steifer Nacken zeigen, dass diese Körperbereiche über einen längeren Zeitraum hin falsch belastet oder überlastet wurden.

Durch verschiedene Massagetechniken wird auf die Haut, aber auch auf das tiefer liegende Gewebe eingewirkt. Unterhaut und Muskulatur werden gelockert und Verspannungen abgebaut.

Ich mische die Form der westlich klassischen Massage mit dem Verständnis der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Die Massage verläuft grösstenteils ähnlich wie eine gewöhnliche Massage, dabei werden bestimmte Punkte des Körpers mit den Händen, leicht bis mittelstark massiert. Laut Traditioneller Chinesischen Medizin werden vorhandenen Meridiane und ihre Punkte nur durch Massagen alleine kaum aktiviert. Die Akupressur dagegen ist eine Druckmassage, die ähnliche Auswirkungen haben kann, wie die Akupunktur, allerdings werden statt Nadeln hierbei die Daumen zum Druckausüben benutzt. Bei jeder Massage-Sitzung versuche ich bestimmte Akupressurpunkte am ganzen Körper durch Druck zu manipulieren oder durch Schröpfen zu lösen, so dass gebildete Blockaden gelöst werden und somit das Qi wieder ungehindert durch die Körpermeridiane fliessen kann.

Die Massagen und ihre Preise

  • Rückenmassage:

    Dauer cirka 30 Minuten für SFr. 90.-

Ein Gedanke zu „Massage“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.