Was ist energetische Psychologie?

Die Energetische Psychotherapie ist eine neuartige, sich sehr rasch verbreitende Therapieform zur Diagnose und Behandlung psychischer Probleme. Diese fasst Dr. Gallo, Begründer der Metode, als Störungen im Verhältnis der körpereigenen Energien auf. Er zeigt, mit welchen Behandlungsmethoden das Energiesystem eines Patienten gezielt angesprochen werden kann. Erfolge lassen sich oftmals sehr schnell und schmerzfrei erzielen.

Wie kann die energetische Psychologie eingesetzt werden?

Die Einsatzbereiche der Energetischen Psychologie sind umfangreich und reichen von Therapie bis zur Anwendung in Leistungsbereichen des Sports und des Business. Themen, bei denen sie eingesetzt wird, sind:

  • Veränderung von Glaubensmustern die Ihnen im Wege stehen
  • Auffinden und Lösen emotionaler Probleme
  • Auflösung von Selbstsabotage
  • Ängste, Panikstörungen und Phobien
  • Depressionen
  • Ärger und Wut
  • Traumata und schmerzliche Erinnerungen
  • Berufliche und sportliche Leistungsblockaden
  • Übergewicht
  • Missbrauch von Alkohol, Nikotin etc.
  • Beziehungsprobleme

Technik der energetischen Psychologie.

Der kinesiologische Muskeltest wird dabei zur Diagnostik genutzt. Der Klient wird gebeten, sich in das Problemerleben imaginativ hinein zu versetzen und die Intensität subjektiv zu skalieren. Dann wird er dabei unterstützt, spezifische Meridian-Punkte (am besten selbst) leicht zu „beklopfen/massieren“, meist sogar eine genau definierte Abfolge solcher Punkte. Verstärken kann man die Wirkung dieser Interventionen, die man auch als äquivalent zu spezifischen Therapie-Ritualen bezeichnen könnte, noch dadurch, dass man sie verankert mit hilfreichen Glaubenssätzen (Affirmationen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.